Honig


Die Honigsorten von Teneriffa sind dank der Flora der Insel, auf der es viele nur hier wachsende Arten gibt, ein besonderes und spezifisches Produkt. Durch diese Pflanzenarten ergeben sich exklusive Geschmacksrichtungen, die man in keinem anderen Teil der Welt finden kann.
Die Bienenzucht der Landwirte von Teneriffa, die sich über mehr als 500 Jahre erhalten hat, und die auf Bienenstöcken von kleinen Abmessungen und auf handwerklichen Herstellungsmethoden basiert, stellt ein traditionelles und natürliches Produktionssystem dar, aus dem einige hervorragende Honigsorten stammen, die sich bis in unsere Tage gehalten haben. Diese perfekte Kombination aus Brauchtum und Verwurzelung im Volk und die Mischung des Aromas und des Geschmacks unserer Landschaften machen aus den Honigsorten von Teneriffa ein auf der Welt einmaliges Produkt.
Es sind hervorragende Honigsorten, sowohl die, welche nur aus einer Blütenart stammen, als auch die aus mehreren Blütenarten. Wir können hier wegen ihrer Ursprünglichkeit und ihres Geschmacks die Sorten von Tajinaste (Echium wildpretii), von Retama del Teide (eine Ginsterart), von Avocado, oder von Kastanien hervorheben, oder auch die Sorten aus mehreren Blütenarten von Küste, Berglagen oder Gipfeln.

Mit der Absicht, die Qualität dieser Honigsorten gewährleisten und die Bienenzucht auf der Insel zu unterstützen und zu weiter zu entwickeln wurde 1996 die Casa de la Miel von Teneriffa gegründet, eine Initiative unter der Schirmherrschaft des Cabildo Insular von Teneriffa, die diesem Sektor Impulse geben möchte. Sie steht in direktem Kontakt mit den Bienenzüchtern und garantiert so sowohl die Herkunft, als auch die Qualität der Honigsorten, außerdem aber fördert sie deren Bekanntheit und die Werbung für sie.


Katalog sehen


Produzenten sehen